Auktion-und-Recht.deZur Startseiten und den Themen auf Auktion-und-Recht.deZur Startseite des Betreibers, RA Exner - Kiel 

  Suchfunktion


powered by crawl-it
 
 

      ImpressumKontaktDatenschutzhinweisÜber unsBeratung

R U B R I K E N

Startseite

Medienspiegel

Gesetze

Urteile

Informationen

Mustertexte

Checklisten

Linksammlung

Handwerker

Auktions-Software

Preisvergliche

Rechtsportale

Bundesgerichte

Gerichte & Urteile

Partnerseiten

Sonstige Links

Literatur

Juristische  Abkürzungen

Anwaltliche Beratung

 

 

PARTNERSEITEN

www.online-law.de

Linksammlung

EDV- & IT-Recht

Multimediarecht

Handelsrecht

Wirtschaftsrecht

Studium & Referendariat

 

Handwerker- und Dienstleistungsauktionen

Bei Handwerkerauktionen werden preiswerte Dienste gesucht oder Angebote. Die gesuchten und gebotenen Leistungen reichen vom innen- oder Aussenanstrich, Erstellung eines Web-Designs, über (seltener) Schönheitsoperationen bis zu (sehr häufig) Umzugshilfen oder Gartenarbeiten. Die auf solchen Versteigerungen gewählte Form ist regelmäßig die der Abwärtsversteigerung, wenn die Leistung feststeht (Nachfrage). Wird eine Dienst- oder Werkleistung angeboten, so wird sie meistbietend verkauft (Angebieterseite).

Die Auktionsplattformen sind zum Teil kostenlos und finanzieren sich dann über Werbung. Manche kosten erst etwas bei den Zusatzleistungen (Fotos, Rubriken, o. ä.) Schließlich gibt es die großen kostenpflichtigen Dienste. Das Hauptproblem besteht im Finden eines geeigenten Geschäftspartners: Werk- und Dienstleistungen kann man eben nicht so leicht per Post versenden und so können meist nur lokale oder regionale Anbieter wirtschaftliche Angebote unterbreiten.

Liste der Anbieter

Die Bekanntesten

Weniger bekannte Handwerker- und Dienstleistungsauktionen

 

Urteil zum Thema:

    OLG Hamm, Urteil vom 27.02.2007, Az. 21 W 8/07
    (1) Auch eine ausgeschrieben Leistung im Rahmen einer Handwerksauktion ist grundsätzlich verbindlich. Wird entgegen den den AGB einer Plattform für Online-AGB nicht form- und fristgerecht ein anderer Auftrag vergeben, so kommt der Vertrag mit dem Anbieter des Niedrigstgebots zustande. (2) Das erkennende Gericht hat für die Rechtsverfolgung ggf. Prozesskostenhilfe (PKH) einzuräumen.

Meldung zum Thema:

Handwerker-Auktion zum Schnäppchen-Preis

Bei den Handwerker-Auktionen my-hammer, quotatis, blauarbeit, jobdoo, undertool oder profis.de können Handwerker und Dienstleistungen versteigert oder erworben werden.. Test weis auf einige signifikante Unterschiede hin: Bei jobdoo ist der Auftrag bindend. My-hammer.de verfährt ähnlich. Der günstigste Anbieter erhält den Zuschlag. In beiden Fällen bleiben grundsätzlich 14 Tage zur Annahme des Angebots. Bei undertool.de gibt es nur drei Tage Zeit. Test hält folgende Tipps bereit:

    (1) Auftrag möglichst genau beschreiben.
    (2) Profis bevorzugen. Arbeitet ein Handwerker gewerblich, gilt die gesetzliche Gewährleistung und entsprechende Verjährungszeiten.
    (3) Arbeit nur gegen Rechnung vergeben.
    (4) Kosten fixieren
    (5) Startpreis nicht zu niedrig ansetzen
    (6) Prüfen Sie das Bewertungsprofil des Handwerkers.

Nach einer Meldung von Stiftung Warentest – gefunden am 24.09.2007

 

[ Zur Startseite ] [ Zum Seitenanfang ]
Autor und (c) 2006: RA Siegfried Exner -
Kanzlei-Exner.de, Kiel
eingestellt am 12.01.2007
Zuletzt geändert am 07.12.2007
 

HINWEISE

Beratung durch einen Rechtsanwalt

 Partnerseiten und Backlinks

ANZEIGEN

eBay Partnerprogramm  

Libri.de - über 1,8 Mio Artikel im Online-Shop  

MELDUNGEN

Kieler Polizei erwischt Dieb über Online- Versteigerungen

Der Kieler Polizei gelang Ende August die Festnahme eines Diebes. Nachdem die Beute aus einem Zoofachgeschäft in Kronshagen über  Internet-Auktion bei eBay angeboten wurde, faßte die Polizei zu. Bei einer Durchsuchung in Hassee stellten die Kieler Ermittler weiteres Diebesgut sicher. ... Auf Antrag der StA Kiel wurde der Verdächtige in Haft genommen. Der angebliche Täter soll bereits vorher wegen gleicher Delikte in Haft gewesen sein. Nach einer Meldung der Kieler Nachrichten vom 07.09.2007, S. 28

Zu den aktuellen Meldungen

BGH Urteil vom 12. Juli 2007 – I ZR 18/04 – Jugendge- fährdende Medien bei eBay

Für Betreiber von Online- Auktionen kommt bei fehlender Überwachung von Verkäufen jugend- gefährdender Medien eine Haftung wegen Verletzung einer wettbewerbs- rechtlichen Verkehrspflicht in Betracht, auch wenn sie selbst nicht Anbieterin jugend- gefährdender Medien sind.

[Zur Urteilssammlung]

* H I N W E I S *

 Informationen zu dem Thema Abmahnungen
bei Online- Auktionen.

Beratung durch einen Rechtsanwalt

Besucher (01.08.2006)

Counter von Counter-Service Counter von Counter-Service 

Impressum - Datenschutzhinweis
 
www.online-law.de - www.gegen-abmahnung.dewww.kanzlei-exner.de

 

Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität oder Richtigkeit der Informationen. Diese können eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion:[ redaktion @ auktion - und - recht .de ] /